Roberto Zanetti, Brückenbauer für Solothurn

Im Ständerat steht die Lösungssuche und nicht die Problembewirtschaftung im Vordergrund. Dafür braucht es Brückenbauer wie Roberto Zanetti, welcher die sorgfältige und seriöse Arbeit im Hintergrund dem Medienspektakel vorzieht. Zu Andersdenkenden findet er leichten Zugang. Roberto Zanetti spricht Klartext, äussert sich pointiert, denkt und handelt lösungsorientiert und pragmatisch. Das sind ideale Voraussetzungen für eine Stärkung […]

Weiterlesen

Veränderung bedeutet Entwicklung

«Wer etwas verändern will, setzt sich Ziele, und wer etwas verhindern will, sucht Gründe.» (Richard David Precht) Übergänge bringen Veränderungen, und ja: Ich will etwas verändern – für die Entwicklung der Schule und in der Verbandsarbeit. Über meine Ziele will ich hier berichten. Richard David Precht vertritt die Haltung, dass die Schule alles daran setzen […]

Weiterlesen

Übernahme Präsidium Verband Lehrerinnen und Lehrer

Wie bereits angekündigt, ist Mathias Stricker der Nachfolger von Dagmar Rösler. Rösler ist seit diesem Monat die Präsidentin des Schweizerischen Dachverbandes der Lehrpersonen; Stricker übernimmt von ihr das Präsidium des kantonalen Lehrerinnen- und Lehrer-Verbandes (LSO). Bericht Grenchner Tagblatt 5.8.19  Interview zum Schulstart Grenchner Tagblatt 13.8.19 Bericht Grenchner Tagblatt KLT 2019

Weiterlesen

Klimaschutz steht bei WWF Solothurn im Zentrum

Anlässlich der Mitgliederversammlung bei Tischlein Deck dich und Pro Work in Grenchen konnte der Vorstand gleich drei neue Mitglieder begrüssen: Mathias Stricker, Violeta Mitucic sowie Stephanie Hirschmann. Weiterhin im Vorstand engagieren sich Margrith Büschi, Daniel Felder, Marc-Andrì Leuthold, Michael Liniger, Eve Müggenburg und Livia Siegrist. Aktuell engagiert sich der WWF Solothurn für eine griffige Klimapolitik […]

Weiterlesen

STAF: Ein NEIN für einen wirklichen Kompromiss

Niemand bestreitet die nötigen Anpassungen der Besteuerung der Unternehmen. Nur über das wie und wieviel gab es in der Debatte im Kantonsrat keinen wirklichen Kompromiss: Kein Entgegenkommen bei der Dividendenbesteuerung, den Kinder- und Ausbildungszulagen, der Vermögensbesteuerung oder der Einkommensbesteuerung von tiefen Einkommen. Das Ausbleiben einer Variantenabstimmung, das Fehlen eines Plan B, weitere im Raume stehende […]

Weiterlesen

SP Solothurn-Lebern Amteiparteitag im KIJUZU

Anlässlich des Nominationsparteitages für die Nationalratswahlen organisierte der Vorstand der Amtei einen Einblick ins KIJUZU unter dem Motto „Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern“. Im zweiten Teil der Versammlung stand das Thema «Kinderbetreuungsangebote in der Gemeinde » im Zentrum. Aus diesem Grund fand die Versammlung im Kinder- und Jugendzentrum Zuchwil «KIJUZU» statt. Sybille Christen, Gesamtleiterin […]

Weiterlesen

Ersatzwahl Amtsgerichtspräsidium Solothurn-Lebern 10.2.2019

Erfahren, kompetent, fair und unabhängig. Herbert Bracher ist der geeignete Kandidat für das Amtsgerichtspräsidium Solothurn-Lebern. Nebst seiner breiten beruflichen und privaten Erfahrung stechen auch sein politisches und gesellschaftliches Engagement heraus. Ich wähle Herbert Bracher, weil er mit beiden Füssen auf dem Boden steht, in der Region verwurzelt und nahe bei den Menschen ist.

Weiterlesen

SV 17/STAF: Steueranpassungen in kleinen Schritten

Mehr Gelassenheit und Sachlichkeit in Bezug auf die Umsetzung der Steuervorlage 17 wünscht sich Christian Scheuermeyer in seinem Leserbrief. Nun, ich mache folgende Feststellungen: 1. Die Gemeinden werden nur noch das erste Jahr gänzlich entlastet, danach nimmt die Ausfinanzierung pro Jahr um einen Sechstel ab, nach der Übergangszeit müssen die Gemeinden die fehlenden Einnahmen zu 100% selber finanzieren.

Weiterlesen

Kinder sollten etwas Einzigartiges lernen

Der CEO des größten Handelskonzerns der Welt „Alibaba“ Jack Ma wurde auf dem Weltwirtschaftsforum 2018 in Davos gefragt, wie er zum Thema Bildung stehe. Ma antwortete: „Ändern wir nicht, wie wir unterrichten, dann haben wir in 30 Jahren große Probleme.“ Er begründete seine Aussage mit der Digitalisierung, die bis 2030 bis zu 800 Millionen Berufe vernichten könnte. „Wir können Kindern nicht beibringen, mit Maschinen zu konkurrieren.“ Weiter führte Ma aus, dass die Art, wie wir lehren, die Dinge, die wir unsern Kindern beibringen, aus den letzten 200 Jahren stammen. Für die Zukunft gleiche das aber einer Bankrotterklärung.

Weiterlesen